akute Krankheiten

Entgegen der weit verbreiteten Meinung, dass die Homöopathie nur langsam und über einen längeren Zeitraum wirkt, gibt es auch sehr gute Anwendungsmöglichkeiten bei einem akuten Geschehen.


Häufig begeben sich Patienten mit folgenden Erkrankungen in homöopathische Behandlung:

Beispiele sind:

  • Akute Bronchitis

  • Durchfall

  • Erbrechen

  • Erkältungskrankheiten

  • Fieber

  • Grippe

  • Husten

  • Heiserkeit

  • Schnupfen

  • Mandel-
    entzündung

  • Magen- Darm-Erkrankungen

  • Verletzungen:
    z.B. Verstauchungen, Prellungen, Verbrennungen, usw. evtl. begleitend zur schulmedizinischen Behandlung.

  • Blasenentzündung

  • Übelkeit


Schwere Verletzungen oder bedrohliche Erkrankungen gehören selbstverständlich zunächst in die Hände eines Arztes oder ins Krankenhaus!

<<<<